Freitag. 09. 09. 2016
  // von Chantal Weiland

Ausschreibungen: So sparen Sie Nerven und Zeit

Letzer Post
Neuerer Post

Eine Neuausschreibung kostet immer Zeit (und zugegebenermaßen auch ab und zu ein paar Nerven). Aber Ausschreiben, bis der Arzt kommt? Das ist vollkommen übertrieben und auch bei weitem nicht nötig.

Den einen Faktor, um Zeit zu sparen, gibt es nicht. Hierfür ist der Ausschreibungsprozess einfach zu komplex und von zu vielen Variablen abhängig. Ich möchte an dieser Stelle auf einen bestimmten Faktor hinweisen, der nicht nur Zeit, sondern auch langfristig Nerven spart: Nutzen Sie Standardleistungsverzeichnisse.

Laut einer aktuellen Marktumfrage im fm.benchmarking Bericht 2016 nutzen rund ein Viertel der Befragten keine Standardleistungsverzeichnisse. Dies ist übrigens auch ein Wert, den wir aus der Praxis bestätigen können.

Wir fragen uns: Warum nutzt jeder vierte kein Standardleistungsverzeichnis? Diese bieten eine gute Basis für die Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern und somit eine Basis für eine gewinnbringende Geschäftsbeziehung. Sie erleichtern aber auch zyklische Neuausschreibung der externen Leistungen.

Dabei sollte natürlich darauf geachtet werden, dass nicht auf dienstleisterseitig angefertigte Verzeichnisse zurückgegriffen wird. Bei Interesse stellen wir Ihnen gerne neutrale und praxisbewährte Muster der rotermund.ingenieure vor. Diese enthalten alle Anforderungen an die Dienstleister, wie beispielsweise Organisation vor Ort, Einsatz von IT-Systemen, Definition der Servicelevel. Sprechen Sie uns an.

 

– Über die Autorin –

Chantal Weiland hat Kommunikations- und Medienwissenschaft studiert. Nach Ihrem Abschluss vertiefte sie ihre Kenntnisse im Bereich Marketing und Öffentlichkeitsarbeit in verschiedenen Unternehmen. Seit 2014 betreut sie das Marketing sowie das Benchmarking bei rotermund.ingenieure.

Ihr Kontakt/Ansprechpartner:

Chantal Weiland

rotermund.ingenieure
Pfennigbreite 8
37671 Höxter

Tel.: +49 (0)5271 697 9998

chantal.weiland@rotermundingenieure.de