Donnerstag. 27. 07. 2017
  // von Chantal Weiland

Qualität wird oberflächlich – wirklich?

Letzer Post
Neuerer Post

Was macht eine gute (CAFM-)Software erfolgreich?

Mit Blick auf unser Aufgabengebiet müsste ich Ihnen nun sicherlich Kriterien wie Performance, Unterstützung der Prozesse, Zuverlässigkeit, (technische) Funktionalität und ähnliches aufzählen. Vor ein paar Tagen bin ich jedoch über eine Marktbefragung zum Thema Softwarequalität gestolpert, die ein ganz anderes Bild widerspiegelt. Demnach werden Programme insbesondere über Oberflächen und Usability verkauft. Sprich, die Optik und die Benutzerfreundlichkeit stehen für Nutzer an erster Stelle.

Die Autoren der Studie „Software: Qualität wird oberflächlich“ betonen, Benutzerfreundlichkeit würde als Ausdruck von Qualität interpretiert und läge deutlich vor technologischen Merkmalen wie Performance, Skalierbarkeit und Responsivität. Die sich aufdrängende Frage lasse ich einfach mal im Raum stehen: Was sagt die Oberfläche letztlich über die Zuverlässigkeit aus?

Ich bin der Meinung, dass eine Software zunächst „liefern“ muss. Darüber hinaus ist eine gute Usability aber ebenso wichtig. Denn nur, wenn der Anwender die Software problemfrei steuern kann, ist ein möglichst fehlerfreies Arbeiten möglich. Ist die Software jedoch kompliziert und die Anwendung fällt schwer, werden bestimmte Funktionen oder gar Anwendungen schnell übersehen. Dies kann im Extremfall sogar dazu führen, dass der Auftraggeber der Meinung sei, bestimmte geforderte Leistungen würden in seinem CAFM nicht angeboten werden. Klingt das in Ihren Ohren zu abgehoben und fernab der Realität? Leider nein, wie ein jüngstes CAFM-Audit aus unserem Hause bewies…

 

Über die Umfrage „Software: Qualität wird oberflächlich“

Die Narses Beratungsgesellschaft hat jüngst die Ergebnisse einer zum wiederholten Male durchgeführten Panelumfrage unter digitalen Mediendienstleistern vorgestellt. Die Ausarbeitung kann hier kostenfrei angefordert werden.

Mediendienstleister vs. Facility Management – in den Branchen bestehen sicherlich Unterschiede. Wir gehen aber (zugegebenermaßen ganz subjektiv) davon aus, dass Software-Nutzer in beiden Branchen letztlich ähnlich ticken.

 

Passende CAFM-Software finden

In einem früheren Blog-Beitrag haben wir Ihnen zehn Tipps für die Auswahl eines für Sie geeigneten CAFM-Programms gegeben. Sie können den Beitrag hier nachlesen.

Ihr Kontakt/Ansprechpartner:

Chantal Weiland

rotermund.ingenieure
Pfennigbreite 8
37671 Höxter

Tel.: +49 (0)5271 697 9998

chantal.weiland@rotermundingenieure.de